WIESBADEN – Gestiegene Energie- und Lebensmittelkosten schmälern das Budget für Urlaubsreisen in den Oster- oder Sommerferien. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, war das Preisniveau für Gaststätten- und Hoteldienstleistungen in vielen beliebten Urlaubsländern im Februar 2022 deutlich niedriger als in Deutschland.

Unter allen ausgewählten europäischen Urlaubsländern war das Preisniveau in italienischen Restaurants und Hotels am höchsten, lag aber immer noch um 3 % unter dem in Deutschland. In Spanien zahlten Urlauber für Gaststätten- und Hoteldienstleistungen 17 % weniger als in Deutschland und in Zypern 19 % weniger. Die bei Touristinnen und Touristen beliebten EU-Staaten Griechenland (-21 %) und Kroatien (-24 %) waren noch günstiger. Malta und Portugal waren in etwa 30 % preiswerter als Deutschland. In Nordmazedonien, Montenegro, Bulgarien und Albanien kosteten Hotelaufenthalte und Restaurantbesuche etwa die Hälfte.

Vergleichende Preisniveaus für Gaststätten- und Hoteldienstleistungen, Februar 2022

Bar chart with 21 bars.in ausgewählten Urlaubsländern, Deutschland=100View as data table, Vergleichende Preisniveaus für Gaststätten- und Hoteldienstleistungen, Februar 2022The chart has 1 X axis displaying categories. The chart has 1 Y axis displaying values. Range: 0 to 110.End of interactive chart.

Wer auf dem afrikanischen Kontinent Urlaub machte, konnte das ebenfalls häufig günstiger tun als in Deutschland. In Tunesien zahlten Urlauberinnen und Urlauber in Restaurants und Hotels 29 % weniger als in Deutschland. Auch Mauritius war deutlich günstiger: Hier war das Preisniveau für Gaststätten- und Hoteldienstleistungen 49 % niedriger als in Deutschland. 

In der Dominikanischen Republik und in Mexiko waren die Gaststätten- und Hoteldienstleistungen um mehr als die Hälfte günstiger als in Deutschland (-55 %).
In der Türkei und den Malediven war das Preisniveau für Gaststätten- und Hoteldienstleistungen von allen ausgewählten Staaten am niedrigsten und zwar -64 %. 

Methodischer Hinweis:

Das Statistische Bundesamt hat Preisniveaus für Gaststätten- und Hoteldienstleistungen aufbereitet.
Basis der Fortrechnung waren die Paritäten von Eurostat für die europäischen Staaten. Die außereuropäischen Staaten wurden von der Weltbank berechnet. 

Weitere Informationen:

Preisniveaus für viele weitere europäische Urlaubsländer und Informationen finden sich auf unserer Themenseite